Gerda Lietzow

Durch die Form nämlich,

welche die Verwirklichung des Stoffes ist,

wird der Stoff zu einem wirklich Seienden und zu diesem bestimmten Etwas.

 

Thomas von Aquin 1252

Gerda Lietzow ist fasziniert von Objekten, vor allem von Vergänglichen, auf denen Licht und Schatten sonderbare Spiele treiben und den Betrachtenden einladen, näher hinzuschauen.

 

„Meine autodidaktischen Arbeiten sind in Acryl- und Aquarellfarben ausgeführt.

Große Vorbilder für mich sind sowohl die Vertreter des Hyper Realismus in Amerika der 1960-er und 70-er Jahre als auch die Fotorealisten  in Europa.“

 

Einige Daten:

 

1940                geboren in Innsbruck, Tirol

1958                Studien bei Prof. Kühn, Innsbruck

1960-62          Studien bei Prof. Kirchmair, Innsbruck

1963-65          Aufenthalt in London und Paris

1966                Heirat, Gründung einer Kunstgewerbefirma

1966-74          Geburten meiner 3 Töchter

1990-2003      Studien anlässlich der Innsbrucker Sommerakademie bei Prof. Inge Höck,                                   Innsbruck, Prof. Hansjörg Vogel, Wien, und Wolfgang Marx, Wien

 

Das Malen und mein Garten sind meine großen Leidenschaften

 


Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Bild 4

Granatapfel und Kürbis im Spiegelbild, 2009

Acryl auf Leinwand

40x40 cm

 

Ausrufpreis: 380,-

 

Nr.: 31

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Bild 1

6 Kürbisse, 2010

Acryl auf Holzplatte, gerahmt

61,5x41,5cm

 

Ausrufpreis: 600,-

 

Nr.: 32